Skip to main content

1700 Jahre Jüdisches Leben

Loading...
„Stolpern über Steine“ Führung - ohne Gebühr
Do. 29.09.2022 18:00
Führung - ohne Gebühr

Stolpersteine, wer kennt sie nicht? Sie sind mittlerweile in fast jeder Stadt in Deutschland zu finden. Was können uns diese Steine sagen, was erzählen sie uns und wie sieht es mit ihnen in Bamberg aus? „Jeder/jede Einzelne kann sich im eigenen Interesse mit der Vergangenheit seines/ihres Landes auseinandersetzen und damit historische und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Öffentliche Mahnmale und „Wiedergutmachungsabkommen“ ersetzen diese persönliche Auseinandersetzung nicht.“ So schreibt Gunda Trepp in ihrem Buch: „Gebrauchsanweisung gegen Antisemitismus“. Wie sieht es mit diesen Worten in Bezug auf die kleinen Mahnmale (Stolpersteine) in Bamberg und Umgebung aus? Dieser Frage gehen wir (in Form eines Spaziergangs) gemeinsam nach. Treffpunkt: Synagogenplatz

Kursnummer 410GS01
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Podcasts erstellen zur Vielfalt jüdischen Lebens Ohne Gebühr
Mi. 26.10.2022 16:00
Bamberg
Ohne Gebühr

Podcasts erstellen zur Vielfalt jüdischen Lebens im Landkreis Bamberg - ein Projekt mit dem BR Jüdisches Leben war über Jahrhunderte hinweg die Region Bamberg prägend, auch heute gibt es insbesondere in der Stadt Bamberg eine vielfältige jüdische Gemeinschaft. Wissen um die jüdische Kultur in Geschichte und Gegenwart ist nicht in allen Bevölkerungsgruppen in gleichem Maße vorhanden. Wir wollen mehrere Podcasts erstellen, die verschiedene Aspekte jüdischen Lebens in Bamberg und Region anschaulich unters Volk bringen. Es ist geplant, die Podcasts als Reihe in der „Klingenden Landkarte“ des Bayerischen Rundfunks dauerhaft der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Die „Hörpfade“ sind ein Projekt des Bayerischen Volkshochschulverbands in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und der Stiftung Zuhören. Unter dem aktuellen Thema ist auch die Judaistik der Universität Bamberg beteiligt. Die Teilnehmenden werden unter Anleitung der Kursleiterin und eines Redakteurs des Bayerischen Rundfunks das Handwerk der Podcasterstellung erlernen. Die Arbeitsschritte reichen von der Konzeption, Materialsammlung bis hin zur Produktion. Technik wird zur Verfügung gestellt. Leitung: Kreisheimatpflegerin Annette Schäfer Nähere Infos unter Tel. 0951 / 85-766. Zum Anhören: www.klingende-landkarte.de Beim ersten Termin wird das weitere Vorgehen besprochen.

Kursnummer 215GS01
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
„Mit Davidstern und Lederhose – Jüdische G`schichtn on tour" Führung und Diskussion
Mo. 28.11.2022 15:30
Führung und Diskussion

Referenten: Europäische Janusz Korczak Akademie Um jüdisches Leben in Bayern bewusst sichtbar zu machen, startete die Europäische Janusz Korczak Akademie die bayernweite, interaktive Wanderausstellung „Mit Davidstern und Lederhose – Jüdische G'schichtn on Tour“, die aktuell Station macht bei der Bundespolizei in Bamberg. Anhand von künstlerischen Darstellungsmitteln wie Fotografien, Objekten oder Performances sollen spannende Geschichten verschiedenster Persönlichkeiten aus der Vergangenheit und Gegenwart vorgestellt werden. Mehr Infos unter: HYPERLINK "http://www.mitdavidsternundlederhose.de" www.mitdavidsternundlederhose.de Aufgrund einer Initiative der Willy-Aron-Gesellschaft ist es möglich - auch für Interessierte der VHS Bamberg-Land - an der Eröffnung und einer Führung durch die Wanderausstellung bei der Bundespolizei in Bamberg teilnehmen zu können. Beachten Sie bitte, dass Name und Kontaktdaten der Angemeldeten an die Bundespolizei weitergegeben und an der Pforte kontrolliert werden. Anmeldung erforderlich bis Donnerstag, 17.11.22 Ort: Bundespolizei, Pforte, Zollnerstraße 190, 96052 Bamberg

Kursnummer 410GS50
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Schulung zur Sensibilisierung gegen Antisemitismus Workshop
Di. 29.11.2022 18:00
Bamberg
Workshop

Referenten: Europäische Janusz Korczak Akademie In Kooperation mit der Willy-Aron-Gesellschaft Viele Menschen sind heute verunsichert, wenn es um das Thema „Antisemitismus“ geht. Wo beginnt Menschenfeindlichkeit, und wann werden Grenzen zur Menschenverachtung überschritten? Diese Schulung der Europäischen Janusz Korczak Akademie sensibilisiert und stärkt Menschen, diese Grenzen zu erkennen und Menschenfeindlichkeit in Form von Antisemitismus und Ableismus wahrzunehmen, zu verstehen und zu lernen, diesen entgegenzuwirken. Dazu wird auf die Struktur, Auswüchse und Ziele des Antisemitismus vor dem Hintergrund des NS-Unrechts bis in die heutige Zeit eingegangen. Die Teilnehmer lernen bereits niedrigschwellig geäußerte menschenfeindliche Denkmuster und Narrative sowie deren bildliche Darstellungen zu durchschauen, um deren heutiges Fortwirken wie deren heutige Erscheinungsformen wahrnehmen zu können. Im Themenbereich „Ableismus“ wird die erste Opfergruppe des NS – Unrechts in den Fokus gerückt, Menschen mit Behinderungen. Obwohl jüdische Menschen die Hauptopfergruppe im Holocaust stellten, waren Menschen mit Behinderungen die eigentlichen ersten Opfer der Nationalsozialisten.?Ableismus ist somit ein ebenso wichtiger Bestandteil der Menschenfeindlichkeit der Nazis wie der Antisemitismus. Beide beruhen auf der Weltanschauung vom „Neuen Menschen“. Die Teilnehmenden werden für heutige Formen der Menschenfeindlichkeit?anhand praktischer Beispiele sensibilisiert und dadurch befähigt, die gewonnenen Erkenntnisse auf ihren (Arbeits-) kontext praktisch anzuwenden.

Kursnummer 410GS51
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Loading...
08.02.23 21:25:08