Skip to main content

Studienreise: 1300 Jahre Kloster Reichenau und Große Landesausstellung in Konstanz

Programm dieser Studienreise:

Freitag, den 17.05.2024: Die Abfahrt ist um 06.00 Uhr in Coburg am ZOB beim Bahnhof, um 06.45 Uhr in Lichtenfels, Bahnhofsvorplatz und um 06.30 Uhr in Bamberg am Parkplatz Fuchs-Arena in der Pödeldorfer Straße. Fahrt nach Maulbronn. Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage der Zisterzienser Europas und steht seit 1993 auf der Liste des Welterbes der UNESCO: Bei einem geführten Rundgang erleben wir eine einzigartige Dichte an Stilrichtungen von der Romanik bis zur Spätgotik. Wir erhalten Einblicke in das „Wirtschaftsunternehmen“ Kloster und sehen, wo einst Kepler, Hölderlin und Hesse die Schulbank drückten.

Bei unserem Rundgang erhalten wir einen Einblick in die Geschichte des Klosters und erfahren etwas zur Alltagskultur der Mönche. Dazu gehört auch die legendäre Geschichte, dass die Maultasche in Maulbronn erfunden worden sein soll. Genau diese regional gefertigten Maultaschen (auch vegetarisch) warten bei einem zünftigen Mahl auf uns. Dazu gibt es ein gutes Glas Wein bevor wir aufbrechen und weiterfahren nach Singen am Hohentwiel.

Für die Dauer unserer Reise wohnen wir im Hotel Holiday Inn Express in Singen. Nach dem Check-in nehmen wir das Abendessen im Rahmen der Halbpension im Cafe am Stadtgarten ein.

Samstag, den 18.05.2024: Der heutige Tag ist dem Jubiläum „1300 Jahre Klosterinsel Reichenau“ gewidmet. Vor 1300 Jahren kam der später heiliggesprochene Wanderbischof Pirmin aus dem westlichen Frankenreich an den Bodensee. Hier gründete er im Jahr 724 auf der größten Insel das Kloster Reichenau.

Die historische Bedeutung des Klosters ist bis heute in der kulturellen Überlieferung erkennbar. Die drei mittelalterlichen Kirchen, die einst zum Kloster Reichenau gehörten, bilden ein einzigartiges Ensemble karolingischer und ottonischer Baukunst und gehören daher zum UNESCO-Welterbe „Kloster Reichenau“.

Wir beginnen unsere Besichtigungen am Vormittag in Konstanz im Archäologischen Landesmuseum. Anhand von herausragenden Kunstwerken wird die ruhmreiche Geschichte der Abtei vor dem Hintergrund ihrer europaweiten Beziehungen und der monastischen Kultur am Bodensee aufgezeigt. Höhepunkt der Landesausstellung sind die prachtvollen und selten gezeigten Handschriften aus dem Reichenauer Skriptorium. Sie gehören seit 2003 zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Die einmaligen Werke können anlässlich des Jubiläums erstmals seit Jahrzehnten wieder am Bodensee zusammengeführt und in dieser Breite präsentiert werden. Nach der Führung durch die Sonderausstellung steht Ihnen in Konstanz die Mittagspause zu Ihrer freien Verfügung.

Am Nachmittag fahren wir zur Insel Reichenau, die wegen ihrer drei mittelalterlichen Kirchen zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt werden. Diese drei Kirchen St. Peter und Paul, das Münster St. Maria und Markus und die Kirche St. Georg mit ihren berühmten Wandmalereien sind zwischen dem 9. und dem 12. Jahrhundert erbaut worden. Sie zeugen von der kulturellen, religiösen und politischen Blütezeit im mittelalterlichen Abendland. Bei unserer dreistündigen Führung „Romanik pur“ besuchen wir diese Kirchen und erfahren viel über die Geschichte und Bedeutung dieser einzigartigen Bauten.

Anschließend Rückfahrt nach Singen, gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

Sonntag, den 19.05.2024: Nach dem Frühstück unternehmen wir heute einen Ausflug nach St Gallen. Der St Galler Stiftsbezirk gehört seit 1983 zum UNESCO Welterbe. Während unserer etwa zweistündigen Führung erfahren wir viel Interessantes über die barocke Kathedrale mit ihrer üppigen Doppelturmfassade – das Wahrzeichen St. Gallens und eine der letzten monumentalen Klosterbauten des Barocks. Das Herzstück des Stiftsbezirkes bildet die Stiftsbibliothek, die zu den ältesten und schönsten Bibliotheken der Welt zählt. Die beeindruckende Sammlung frühmittelalterlicher Original-Handschriften macht diese Institution weltberühmt. Anschließend unternehmen wir noch einen Rundgang durch einen Teil der Altstadt von St. Gallen. Die Mittagspause und der Nachmittag stehen Ihnen in St. Gallen zu Ihrer freien Verfügung.

Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel nach Singen, gemeinsames Abendessen, Übernachtung.

Montag, den 20.05.2024: Nach dem Frühstück und dem Check-out aus dem Hotel fahren wir nach Salem, das älteste Zisterzienserkloster und die reichste Abtei am Bodensee. Das beeindruckende Ensemble von mittelalterlicher Kirche und barocken Klostergebäuden zählt zu den herausragenden Kulturdenkmälern Baden-Württembergs. Bei unserer 90-minütigen Führung „Zeitreise durch die Klostergeschichte“ sehen wir u.a. das Münster, das zu den letzten großen gotischen Bauten der Zisterzienser zählt. Der große Saal der Bibliothek verdeutlicht, welcher Wert den Büchern in Salem beigemessen wurde. Der majestätische Kaisersaal ist als repräsentativer Festsaal das Prunkstück der Prälatur.

Nach der Mittagspause treten wir die Rückreise nach Bamberg, Lichtenfels und Coburg an.

Der Fahrpreis beträgt 885,- €, der Einzelzimmerzuschlag 96,- €.

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:
- Busfahrt.
- 3 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Holiday Inn Express in Singen.
- 3 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Café am Stadtgarten in Singen.
- Eintritt und einstündige Führung in Maulbronn.
- Maultaschen und 1 Glas Wein in Maulbronn.
- Eintritt und 60-min. Führung durch die Sonderausstellung der Prachthandschriften im Archäologischen Museum in Konstanz.
- Dreistündige Führung „Romanik pur“ auf der Reichenau mit Besichtigung der romanischen Kirchen inkl. Eintritte.
- Eintritte und zweistündige Führung in St Gallen mit Münster, Stiftsbibliothek und Altstadt.
- Eintritt und 90-minütige Führung „Zeitreise durch die Klostergeschichte“ in Salem.

Im Programm sind Änderungen vorbehalten. Es gelten die AGB des aktuellen Kataloges (einsehbar auf unserer Homepage www.sr-reisen.net).

Kooperation mit Sigrid Radunz-Fichtner Reiseveranstaltungen, Lichtenfels.

Nähere Auskünfte erteilen die Volkshochschule Bamberg-Land, Tel. 0951 85761 (Hr. Kreckel) und Sigrid Radunz-Fichtner, Tel. 0172 8601354

Kurstermine 4

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 17. Mai 2024
    • 23:59 Uhr
    1 Freitag 17. Mai 2024 23:59 Uhr
    • 2
    • Samstag, 18. Mai 2024
    • 23:59 Uhr
    2 Samstag 18. Mai 2024 23:59 Uhr
    • 3
    • Sonntag, 19. Mai 2024
    • 23:59 Uhr
    3 Sonntag 19. Mai 2024 23:59 Uhr
    • 4
    • Montag, 20. Mai 2024
    • 23:59 Uhr
    4 Montag 20. Mai 2024 23:59 Uhr
  • 4 vergangene Termine

Studienreise: 1300 Jahre Kloster Reichenau und Große Landesausstellung in Konstanz

Programm dieser Studienreise:

Freitag, den 17.05.2024: Die Abfahrt ist um 06.00 Uhr in Coburg am ZOB beim Bahnhof, um 06.45 Uhr in Lichtenfels, Bahnhofsvorplatz und um 06.30 Uhr in Bamberg am Parkplatz Fuchs-Arena in der Pödeldorfer Straße. Fahrt nach Maulbronn. Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage der Zisterzienser Europas und steht seit 1993 auf der Liste des Welterbes der UNESCO: Bei einem geführten Rundgang erleben wir eine einzigartige Dichte an Stilrichtungen von der Romanik bis zur Spätgotik. Wir erhalten Einblicke in das „Wirtschaftsunternehmen“ Kloster und sehen, wo einst Kepler, Hölderlin und Hesse die Schulbank drückten.

Bei unserem Rundgang erhalten wir einen Einblick in die Geschichte des Klosters und erfahren etwas zur Alltagskultur der Mönche. Dazu gehört auch die legendäre Geschichte, dass die Maultasche in Maulbronn erfunden worden sein soll. Genau diese regional gefertigten Maultaschen (auch vegetarisch) warten bei einem zünftigen Mahl auf uns. Dazu gibt es ein gutes Glas Wein bevor wir aufbrechen und weiterfahren nach Singen am Hohentwiel.

Für die Dauer unserer Reise wohnen wir im Hotel Holiday Inn Express in Singen. Nach dem Check-in nehmen wir das Abendessen im Rahmen der Halbpension im Cafe am Stadtgarten ein.

Samstag, den 18.05.2024: Der heutige Tag ist dem Jubiläum „1300 Jahre Klosterinsel Reichenau“ gewidmet. Vor 1300 Jahren kam der später heiliggesprochene Wanderbischof Pirmin aus dem westlichen Frankenreich an den Bodensee. Hier gründete er im Jahr 724 auf der größten Insel das Kloster Reichenau.

Die historische Bedeutung des Klosters ist bis heute in der kulturellen Überlieferung erkennbar. Die drei mittelalterlichen Kirchen, die einst zum Kloster Reichenau gehörten, bilden ein einzigartiges Ensemble karolingischer und ottonischer Baukunst und gehören daher zum UNESCO-Welterbe „Kloster Reichenau“.

Wir beginnen unsere Besichtigungen am Vormittag in Konstanz im Archäologischen Landesmuseum. Anhand von herausragenden Kunstwerken wird die ruhmreiche Geschichte der Abtei vor dem Hintergrund ihrer europaweiten Beziehungen und der monastischen Kultur am Bodensee aufgezeigt. Höhepunkt der Landesausstellung sind die prachtvollen und selten gezeigten Handschriften aus dem Reichenauer Skriptorium. Sie gehören seit 2003 zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Die einmaligen Werke können anlässlich des Jubiläums erstmals seit Jahrzehnten wieder am Bodensee zusammengeführt und in dieser Breite präsentiert werden. Nach der Führung durch die Sonderausstellung steht Ihnen in Konstanz die Mittagspause zu Ihrer freien Verfügung.

Am Nachmittag fahren wir zur Insel Reichenau, die wegen ihrer drei mittelalterlichen Kirchen zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt werden. Diese drei Kirchen St. Peter und Paul, das Münster St. Maria und Markus und die Kirche St. Georg mit ihren berühmten Wandmalereien sind zwischen dem 9. und dem 12. Jahrhundert erbaut worden. Sie zeugen von der kulturellen, religiösen und politischen Blütezeit im mittelalterlichen Abendland. Bei unserer dreistündigen Führung „Romanik pur“ besuchen wir diese Kirchen und erfahren viel über die Geschichte und Bedeutung dieser einzigartigen Bauten.

Anschließend Rückfahrt nach Singen, gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

Sonntag, den 19.05.2024: Nach dem Frühstück unternehmen wir heute einen Ausflug nach St Gallen. Der St Galler Stiftsbezirk gehört seit 1983 zum UNESCO Welterbe. Während unserer etwa zweistündigen Führung erfahren wir viel Interessantes über die barocke Kathedrale mit ihrer üppigen Doppelturmfassade – das Wahrzeichen St. Gallens und eine der letzten monumentalen Klosterbauten des Barocks. Das Herzstück des Stiftsbezirkes bildet die Stiftsbibliothek, die zu den ältesten und schönsten Bibliotheken der Welt zählt. Die beeindruckende Sammlung frühmittelalterlicher Original-Handschriften macht diese Institution weltberühmt. Anschließend unternehmen wir noch einen Rundgang durch einen Teil der Altstadt von St. Gallen. Die Mittagspause und der Nachmittag stehen Ihnen in St. Gallen zu Ihrer freien Verfügung.

Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel nach Singen, gemeinsames Abendessen, Übernachtung.

Montag, den 20.05.2024: Nach dem Frühstück und dem Check-out aus dem Hotel fahren wir nach Salem, das älteste Zisterzienserkloster und die reichste Abtei am Bodensee. Das beeindruckende Ensemble von mittelalterlicher Kirche und barocken Klostergebäuden zählt zu den herausragenden Kulturdenkmälern Baden-Württembergs. Bei unserer 90-minütigen Führung „Zeitreise durch die Klostergeschichte“ sehen wir u.a. das Münster, das zu den letzten großen gotischen Bauten der Zisterzienser zählt. Der große Saal der Bibliothek verdeutlicht, welcher Wert den Büchern in Salem beigemessen wurde. Der majestätische Kaisersaal ist als repräsentativer Festsaal das Prunkstück der Prälatur.

Nach der Mittagspause treten wir die Rückreise nach Bamberg, Lichtenfels und Coburg an.

Der Fahrpreis beträgt 885,- €, der Einzelzimmerzuschlag 96,- €.

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:
- Busfahrt.
- 3 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Holiday Inn Express in Singen.
- 3 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Café am Stadtgarten in Singen.
- Eintritt und einstündige Führung in Maulbronn.
- Maultaschen und 1 Glas Wein in Maulbronn.
- Eintritt und 60-min. Führung durch die Sonderausstellung der Prachthandschriften im Archäologischen Museum in Konstanz.
- Dreistündige Führung „Romanik pur“ auf der Reichenau mit Besichtigung der romanischen Kirchen inkl. Eintritte.
- Eintritte und zweistündige Führung in St Gallen mit Münster, Stiftsbibliothek und Altstadt.
- Eintritt und 90-minütige Führung „Zeitreise durch die Klostergeschichte“ in Salem.

Im Programm sind Änderungen vorbehalten. Es gelten die AGB des aktuellen Kataloges (einsehbar auf unserer Homepage www.sr-reisen.net).

Kooperation mit Sigrid Radunz-Fichtner Reiseveranstaltungen, Lichtenfels.

Nähere Auskünfte erteilen die Volkshochschule Bamberg-Land, Tel. 0951 85761 (Hr. Kreckel) und Sigrid Radunz-Fichtner, Tel. 0172 8601354
  • Gebühr
    885,00 €
  • Kursnummer: 480GS15
  • Start
    Fr. 17.05.2024
    Ende
    Mo. 20.05.2024
    23:59 Uhr
  • Außenstelle: Geschäftsstelle
28.05.24 15:00:37