Skip to main content

E.T.A. Hoffmann: Eine Berühmtheit in Strahlendorf
Online-Vortrag

Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann (1776-1822), der sich aus Verehrung für Mozart anstelle von Wilhelm den Vornamen Amadeus gab, ist eine Schlüsselfigur der europäischen Geistesgeschichte. Seine hochrangigen literarischen Werke, seine Beiträge zur Musik-, Kunst- und Psychologiegeschichte sind bis heute prägend, sogar seine juristischen Schriften gelten nach wie vor als beispielhaft. Darstellungen von zauberhafter Liebe und fratzenhafter Komik lagen wohl kaum jemals so nah zusammen wie bei E.T.A. Hoffmann. Hinzu kommen Visionen von Grauen erregenden Erscheinungen und künstlichen Menschen - bei gleichzeitigen Rückblicken in ein romantisch verklärtes Mittelalter, zum Beispiel durch Bühnenbilder. Eine entscheidende, maßgebliche Phase seines Lebens verbrachte er in Bamberg. Bei der Gelegenheit besuchte er auch viele Orte in der Umgebung Bambergs, zum Beispiel „Strahlendorf“, womit er Strullendorf meinte. Der Vortrag der Buchautoren Andreas Reuß und Dr. Dr. Matthias Scherbaum wird darauf genauer eingehen und viele weitere Zusammenhänge herstellen.

Ein Vortrag zum Hoffmann-Jahr (200. Todestag von E.T.A. Hoffmann 2022)

Online-Vortrag via ZOOM. Bei Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zugeschickt.




Bild: Karikatur von E. T. A. Hoffmann - http://www.bnv-bamberg.de/home/ba3528/bamberg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=474574

E.T.A. Hoffmann: Eine Berühmtheit in Strahlendorf
Online-Vortrag

Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann (1776-1822), der sich aus Verehrung für Mozart anstelle von Wilhelm den Vornamen Amadeus gab, ist eine Schlüsselfigur der europäischen Geistesgeschichte. Seine hochrangigen literarischen Werke, seine Beiträge zur Musik-, Kunst- und Psychologiegeschichte sind bis heute prägend, sogar seine juristischen Schriften gelten nach wie vor als beispielhaft. Darstellungen von zauberhafter Liebe und fratzenhafter Komik lagen wohl kaum jemals so nah zusammen wie bei E.T.A. Hoffmann. Hinzu kommen Visionen von Grauen erregenden Erscheinungen und künstlichen Menschen - bei gleichzeitigen Rückblicken in ein romantisch verklärtes Mittelalter, zum Beispiel durch Bühnenbilder. Eine entscheidende, maßgebliche Phase seines Lebens verbrachte er in Bamberg. Bei der Gelegenheit besuchte er auch viele Orte in der Umgebung Bambergs, zum Beispiel „Strahlendorf“, womit er Strullendorf meinte. Der Vortrag der Buchautoren Andreas Reuß und Dr. Dr. Matthias Scherbaum wird darauf genauer eingehen und viele weitere Zusammenhänge herstellen.

Ein Vortrag zum Hoffmann-Jahr (200. Todestag von E.T.A. Hoffmann 2022)

Online-Vortrag via ZOOM. Bei Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink zugeschickt.




Bild: Karikatur von E. T. A. Hoffmann - http://www.bnv-bamberg.de/home/ba3528/bamberg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=474574